Service-Hotline

Flughafen Erfurt-Weimar

Der Flughafen Erfurt, betrieben von der Flughafen Erfurt GmbH, welche zu 5% der Stadt Erfurt und zu 95% dem Freistaat Thüringen gehört, liegt rund fünf Kilometer westlich der Innenstadt im Ortsteil Bindersleben. Gegründet als Fliegerhorst Erfurt-Bindersleben im Jahr 1935 wurde der Flughafen am Ende des Zweiten Weltkrieges zum sowjetischen Militärflugplatz. Als ziviler Airport wurde seit 1956 genutzt, nachdem er von der 1955 gegründeten „Deutschen Lufthansa der DDR“ übernommen worden war. Nach verschiedenen Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen seit der Wiedervereinigung und Investitionen im dreistelligen Millionenbereich stiegen die Passagierzahlen in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends deutlich an (Höchstwert 526.000 Fluggäste im Jahr 2004). Allerdings waren die Passagierzahlen sehr stark durch die Verbindungen einzelner Fluggesellschaften geprägt (z.B. airberlin, Ryanair). Mit dem teilweisen Rückzug der Airlines aus Erfurt gingen auch die Passagierzahlen massiv zurück. Nach einem Tiefpunkt im Jahr 2012 steigen die Passagierzahlen wieder langsam an. Im Jahr 2016 nutzten etwa 235.000 Fluggäste den Flughafen Erfurt-Weimar (wie er seit einer Umbennung im März 2011 offiziell heißt).

Streckennetz
Bedeutendste Fluggesellschaft am Flughafen Erfurt-Weimar ist derzeit Germania, die in Erfurt ein Flugzeug fest stationiert hat und von hier aus diverse Urlaubsziele im europäischen Ausland anfliegt (vor allem Kanaren, Balearen, Griechenland und die Türkei). Weitere Fluggesellschaften mit Flugangeboten ab Erfurt sind zum Beispiel Turkish Airlines, Pegasus Airlines und BulgarianAir Charter.

Verkehrsanbindung und Parken
Mit dem PKW ist der Erfurter Airport über die Autobahn A71 sowie die Bundesstraße B7 bequem zu erreichen. Parkplätze stehen Passagieren und Besuchern in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Auch öffentliche Verkehrsmittel verkehren am Flughafen.

Stand: Juli 2017; alle Angaben ohne Gewähr.