Service-Hotline

Djuni

An der Via Pontica, der Route der Zugvögel gen Süden, liegt das Feriendorf Djuni, auch Duni genannt. Entlang des natürlichen, über vier Kilometer langen Sandstrandes, scheint die Sonne an 250 Tagen im Jahr, die Luft ist durchsetzt von Kiefernduft und Meeresbrisen.

Obwohl die Feriensiedlung, 40 Kilometer südlich von Burgas, künstlicher Natur ist, wurde beim Bau der Anlage wert darauf gelegt, große Betonklötze zu vermeiden und die Struktur eines typisch bulgarischen Dorfes mit seinen kleinen Gassen, sonnigen Plätzen und Blumengärten nachzuempfinden.

So lebt es sich denn ganz idyllisch in Djuni, das seines Zeichens ein Paradies für Wassersportler ist. Nahezu jede Sportart im kühlen Nass und darüber hinaus Reitsport und Volleyball kann hier ausgeübt werden. Der feine, hellgelbe Sandstrand wurde zudem mit der Blauen Flagge der EU ausgezeichnet.

Von Djuni aus kann man zu Ausflügen in das umliegende Naturschutzgebiet und zum Seerosenteich von Arkutino starten. Gleich einem Urlaub führen lianenüberwucherte Pfade und Brücken über den See, in dem unzählige Seerosen aller Farben gedeihen.

Urlaubsorte an der bulgarischen Schwarzmeerküste
Albena | Djuni | Elenite | Goldstrand | Nessebar | Obsor | Pomorie | Sonnenstrand | Sosopol | Sveti Konstantin | Sveti Vlas