Service-Hotline

Obsor

Im kleinen Städtchen Obsor mit seinen 2000 Einwohnern verbringt der Reisende seinen Urlaub noch in einer typisch bulgarischen Umgebung. Anders als bei den großen, zumeist künstlich angelegten Seebädern der Schwarzmeerküste, ist es einem in Obsor vergönnt, Tür an Tür mit Bulgaren zu leben.

Der Ort liegt an einem Hang, an dem sich die Häuser, kleine Villen und Hotelanlagen zum Meer mit seinem gelben Sandstrand hinabziehen. Von nahezu jedem Gebäude genießt man einen fantastischen Blick über die Küste. Die Stimmung in den kleinen Gassen liegt zwischen entspannt und ausgelassen, da auch die meisten Bulgaren hier ihre Ferienzeit verbringen.

Die Geschichte von Obsor reicht fast 3000 Jahre auf eine thrakische Siedlung zurück. Aus Gründungs- und späterer Besiedlungszeit durch die Griechen sind jedoch nur einige wenige Grabungsfunde und Ruinen erhalten geblieben, die im archäologischen Park von Obsor zu besichtigen sind. Wem es nach mehr Kultur gelüstet, der sei auf die Busse verwiesen, die vom Busbahnhof etwa alle 30 Minuten nach Varna und Burgas aufbrechen.

Urlaubsorte an der bulgarischen Schwarzmeerküste
Albena | Djuni | Elenite | Goldstrand | Nessebar | Obsor | Pomorie | Sonnenstrand | Sosopol | Sveti Konstantin | Sveti Vlas