Service-Hotline

Sonnenstunden an der Costa Blanca

Die Costa Blanca zeichnet sich durch ein ausgeglichenes, mediterranes Klima aus, das mit langen, heißen und trockenen Sommern Urlauber aus allen Teilen Europas an die südostspanische Mittelmeerküste lockt. 300 Tage mit herrlichstem Sonnenschein bieten vor allem sonnenhungrigen Nord- und Mitteleuropäern einen idealen Grund für eine Reise in die Provinz Alicante.

Vor allem in der Hauptsaison zwischen Juni und August scheint die Sonne im Durchschnitt 11 bis 12 Stunden pro Tag von einem strahlend blauen Himmel. Wolken oder Niederschläge sind in diesem Zeitraum nur äußerst selten zu verzeichnen. Und auch im Spätsommer sowie im Herbst meint Helios es gut mit den Besuchern: Im September werden noch etwa 9 Sonnenstunden täglich gemessen, und auch im Oktober findet man noch 7 Stunden pro Tag die Gelegenheit, ein Sonnenbad zu nehmen. Im Winter sinkt die Anzahl auf 6 Sonnenstunden, bevor sie im Frühling wieder stetig steigt, bis die Sonne im Mai wieder 10 Stunden am Tag ungestört scheint.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf weist die Costa Blanca die gesündesten und besten klimatischen Verhältnisse auf der ganzen Welt auf. Wissenschaftler konnten nachweisen, dass sich die Wetterbedingungen der Region mit ihren sehr langsamen Wechseln zwischen Hochs und Tiefs lindernd auf verschiedene Krankheitsbilder auswirken, wie z. B. Atembeschwerden, Rheuma und Gicht. Nicht zuletzt die vielen Sonnenstunden, die das seelische Wohlbefinden verbessern, ist ein ausschlaggebender Grund dafür, dass der Küstenabschnitt von Medizinern zum heilklimatischen Kurgebiet deklariert wurde.

Sonnenstunden an der Costa Blanca im Überblick