Tagestemperaturen an der Costa Blanca

Die Costa Blanca im Südosten der Iberischen Halbinsel zeichnet sich durch ein ausgeglichenes mediterranes Klima aus, das das ganze Jahr über durch vergleichsweise warme Temperaturen mit langen, heißen Sommern und milden Wintern geprägt ist. Die Tagestemperaturen liegen in der hochsommerlichen Hauptsaison von Juni bis September im Durchschnitt bei 28 bis 32 Grad Celsius, jedoch steigt das Thermometer vor allem im Juli und August nicht selten deutlich weiter an. Die Hitze des Tages wird in diesem Zeitraum, der vor allem sonnenhungrige Badeurlauber an die feinsandigen Strände und pittoresken Strände der Region lockt, oftmals durch kräftige Winde gemildert. Aber auch ein abkühlendes Bad im tiefblauen Mittelmeer verspricht Erfrischung.

Und auch in der Nebensaison im Frühling zwischen März und Mai sowie in den Herbstmonaten von Oktober bis November, wenn vor allem sportlich aktive Touristen bzw. Natur- oder Kultururlauber den etwa 220 Kilometer langen Küstenabschnitt besuchen, werden noch Tagestemperaturen von im Durchschnitt 20 bis 25 Grad Celsius gemessen. Und sogar in der kältesten Jahreszeit im tiefsten Winter zwischen Dezember und Februar zeigt das Thermometer noch immer durchschnittliche Werte von 16 bis 17 Grad an.

Für das ganzjährig milde und belebende Klima bedankt sich die Natur der Costa Blanca mit einem ganzjährig äußerst farbenfroh blühenden Gewand.

Tagestemperaturen an der Costa Blanca im Überblick