Niederschlagsmenge auf Teneriffa

Eine einheitliche Aussage zur Niederschlagsmenge auf Teneriffa läßt sich leider nicht treffen. Die Menge der Niederschläge auf der Insel unterscheidet sich deutlich zwischen der Nordhälfte und der Südhälfte. Während im Süden Regenschauer eher die Ausnahme sind und demzufolge auch die Niederschlagsmenge relativ gering ist, profitiert die Vegetation im Norden sehr viel mehr von regelmäßigen Niederschlägen, die durch die Passatwolken hervorgerufen werden, die sich an den Nordhängen des Pico del Teide abregnen und die gesamte Nordhälfte Teneriffas regelmäßig mit ausreichend Wasser versorgen. Die Natur dankt es dem Regen, denn die Vegetation im Norden Teneriffas ist einmalig schön – die tropische und subtropische Pflanzenwelt blüht konstant in den schönsten Farben und auch die landwirtschaftliche Erträge fallen hier wesentlich üppiger aus, als im kargen Süden. Insgesamt liegt die durchschittlichen Niederschlagsmenge im Süden bei knapp 100 mm, im Norden liegt dieser Wert etwa beim Fünffachen. Dennoch sollte man jetzt nicht glauben, im Norden von Teneriffa sei das Wetter immer nur schlecht, zumal die Urlaubsorte an der Küste auch schon wieder sehr viel trockener sind, als die höher gelegenen Gebiete an den Hängen des Teide. Nur selten gibt es Dauerregen, in den meisten Fällen gehen die Niederschläge als kurze, heftige Schauer nieder und es scheint auch sehr schnell danach wieder die Sonne.

Auch im Norden konzentrieren sich die Niederschläge vor allem auf die Wintermonate. Auf dem Pico del Teide gehen diese dann oftmals auch als Schnee herunter, so daß man an schönen Tagen in den Urlaubsorten an der Nordküste bei über 25 Grad in der Sonne sitzen kann und gleichzeitig auf den schneebedeckten Teide schauen kann. Auf zahlreichen Postkartenmotiven wird dieses faszinierende Naturschauspiel festgehalten.

Klimatabelle

Teneriffa

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Niederschlagsmenge (mm)

28

5

8

9

2

2

0

0

3

5

11

16

Alle Werte sind Durchschnittswerte, die genannten Werte beziehen sich auf den Süden von Teneriffa. Im Norden liegt die Niederschlagsmenge wesentlich höher.