Service-Hotline

Der !Ae!Hai Kalahari National Park wurde als internationales Lichtschutzgebiet – „Dark Sky Area“ – ausgewiesen. Die Kalahari hat einen der dunkelsten Himmel der Welt und ist ein begehrter Ort unter Astrofotografen. Die Luft ist hier weitgehend frei von Schadstoffen, insbesondere von Lichtverschmutzung. Die neue internationale Bezeichnung soll die indigenen Bräuche der ‡Khomani San, eine der ältesten Ethnien der Welt, schützen, für die der Himmel und seine Galaxien von großer spiritueller und mythischer Bedeutung sind. Ein Teil der dort lebenden Tiere ist nachtaktiv und versteckt sich tagsüber vor der Hitze der Halbwüste. Auch diese könnten durch eine beginnende Lichtverschmutzung in ihrer Lebensweise nachhaltig gestört werden. Der Park ist Teil des 38.000 km² großen Kgalagadi-Transfrontier-Nationalparks. Im Jahr 2002 wurde dieses Gebiet von der südafrikanischen Regierung an die Ethnien der ǂKhomani San als rechtmäßiges Eigentum zurückgegeben. Während der Apartheid wurden diese aus dem Land ihrer Urahnen vertrieben. (South African Tourism)