Service-Hotline

Immer mehr Menschen reisen auf Kreuzfahrtschiffen, der Kreuzfahrtenmarkt in Deutschland boomt, ein Passagierrekord jagt den nächsten. Jüngst veröffentlichte Zahlen meldeten fast zwei Millionen Kreuzfahrer in Deutschland im Jahr 2012. Einen wesentlichen Anteil an der Erfolgsgeschichte der Kreuzfahrt in Deutschland hat die Reederei AIDA Cruises. Mit der Einführung ihrer sogenannten „Club Schiffe“ wurde die Kreuzfahrt auch für ein jüngeres Publikum salonfähig und erschloss damit völlig neue Zielgruppen.

Vor wenigen Tagen nun taufte AIDA Cruises das bereits zehnte Schiff der Flotte. Die AIDAstella ist baugleich und genauso leistungsstark wie die drei zuletzt in Dienst gestellten Schwesterschiffe AIDAmar, AIDAsol und AIDAblu (jeweils über 250 Meter lang mit fast 1.100 Gästekabinen). Die gesamte Bettenkapazität aller zehn AIDA-Schiffe beläuft sich damit auf mittlerweile 18.636 Betten. Im Jahr 2012 reisten allein 632.719 Passagiere nur auf den AIDA-Schiffen, womit deutlich wird, welches Unternehmen den Markt der Kreuzfahrer in Deutschland maßgeblich dominert. Mehr als jeder dritte Kreuzfahrtgast nutzt eines der Schiffe mit dem charakteristischen Kussmund. Und bis 2016 soll die Flotte um zwei weitere Schiffe wachsen – bei der Erfolgsgeschichte der letzten Jahre besteht sicher kaum ein Zweifel, dass auch diese dann gut gebucht sein werden. Das Unternehmen wird seinen Marktanteil damit noch weiter ausbauen – vor dem Hintergrund, dass das erste schiff der Reederei erst vor gut 15 Jahren an den Start ging, ist diese Entwicklung umso bemerkenswerter.

Ganz kampflos wollen aber auch andere Veranstalter und Reedereien den AIDA-Schiffen nicht den deutschen MArkt überlassen und intensivieren ihre Bemühungen, sich auch ein fettes Stück vom lukrativen Kuchen abzuschneiden. Denn auch hier wird fleißig aufgerüstet und investiert. Der zum TUI Konzern gehörende Veranstalter TUI Cruises lässt mit der Mein Schiff 3 mittlerweile schon das dritte Schiff der Flotte bauen und auch ausländische Groß-Reedereien zeigen in den Reisebüros und Online-Portalen zunehmend Präsenz. Die Kunden wird’s freuen, denn Konkurrenz belebt ja bekanntermaßen das Geschäft.