Service-Hotline

Urlaub in Nordirland ist nicht mehr undenkbar. Trotz der Konflikte zwischen Katholiken und Protestanten ist der Norden zu einem sicheren Reiseland avanciert. Die schlimmen Unruhen in Nordirland wurden 2007, nach einem zehnjährigen Friedensprozess, im Keim erstickt. Das Reisen ist nun wieder sicher. Die Grenzen sind weitgehend geöffnet und die Euros kann man unkompliziert tauschen- denn Britische Pfund sind hier die gängige Währung. Folgen sie den Spuren wilder Riesen, in eine Welt voller Mythen und Legenden.

Besonders reizvoll in Nordirland sind die landschaftlich, wunderschönen Küstenabschnitte, die kleinen Fischerdörfer, romantische Burgen und grüne Hügel. Der unberührte, raue Charme lockt besonders Wander- und Aktivurlauber an. Zu Fuß lässt sich das Wesen der Nordküste am besten erfassen. Schöne Wandergebiete sind die Heidehügel „Sperrin Mountains“ oder die unberührten Buchten oberhalb von „Portrush“ am wilden Atlantik. Besuchern begegnen auch hier fantastische Sagen und Geschichten.

Absolutes Highlight der Region Antrim, ist der „Giant’s Causeway“, der Weg des Riesen. Nordirlands bekannteste Sehenswürdigkeit wurde 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist Sagen umwoben. Der „Giant’s Causeway“ besteht aus fast 40.000, sechseckigen Basaltsäulen die circa 60 Millionen Jahre alt sein sollen. Die Pfeiler stehen so dicht beieinander, dass sie einen Damm bilden. Der so entstandene Weg ist ungefähr vier Kilometer lang und führt von den Felsklippen der Bucht bis ins Meer hinab. Die größten der Obelisken sind bis zu zwölf Meter hoch und können nur von Riesen transportiert worden sein. Der Hüne Finn McCool soll der Legende nach, die Steine in den Meeresboden gerammt haben, um so nach Schottland zu gelangen.

Wissenschaftler erklären die Felsformation hingegen pragmatisch, mit vulkanischen Aktivitäten vor über 60 Millionen Jahren. Die Waben entstanden wohl, als Lava die Basaltkruste der Erde durchbrach und an der kalten Luft verhärteten. Welcher Geschichte man nun glauben mag, ist jedem selbst überlassen, aber das gigantische Phänomen ist eine ganz besondere Attraktion.

Nordirland ist ein noch recht jungfräuliches Urlaubsgebiet und gerade in seiner Ursprünglichkeit und der rebellischen Geschichte ein faszinierendes Reiseziel.