Service-Hotline

Schwerer Schlag für den Hamburger Flughafen. Erst vor etwas mehr als einem Jahr wurde mit goßer Begeisterung die Aufnahme der direkten Flugverbindung von Hamburg nach New York in den Flugplan der Emirates Airlines gefeiert. Für den in den letzten Jahren erfolgsverwöhnten Flughafen Hamburg sollte das ein weiterer Schritt in Richtung eines international wirklich bedeutenden Flughafens werden. Nun kam die Rolle rückwärts der Emirates, die die Verbindung zum 30. März 2008 wieder einstellen will.

Die Enttäuschung bei den Hamburger Flughafenverantwortlichen ist natürlich groß, denn die Emirates, die mittelfristig zu einer der größten Fluggesllschaften der Welt werden will, gab dem Flugahfen mit dieser Verbindung einen sehr hohen Prestigewert. Offensichtlich wurden die hoch gesteckten Erwartungen der Airline in die Verbindung Hamburg-New York in den vergangenen 14 Monaten jedoch nicht erfülltlt, denn die Strecke wurde „nach einer genauen Überprüfung des Streckennetzes“ aus dem Flugplan gestrichen.

Ganz verabschieden wird sich die Emirates vom Flughafen Hamburg jedoch nicht. Die Strecke Hamburg-Dubai wird auch weiterhin täglich bedient.

Die Hamburger Fluggäste brauchen sich allerdings nicht zu grämen, denn sie können auch zukünftig direkt von Hamburg nach New York fliegen – allerdings eben nicht mehr mit der Emirates. Die Continental Airlines, die diese Strecke seit Mai 2005 anbietet, wird auch weiterhin direkt von Hamburg nach New York fliegen.

Ungeachtet der schlechten Nachricht von der Emirates wird der Hamburger Flughafen wohl auch dieses Jahr neue Rekordzahlen präsentieren. Die Passagierzahlen werden dann erstmals die 12 Millionen Grenze für ein Kalenderjahr übersteigen.