Die nordirische Hauptstadt Belfast und die spektakuläre Causeway Coast wurden gemeinsam vom renommierten Lonely Planet Verlag für 2018 zur Nr. 1 der Reiseregionen der Welt ernannt.

Jedes Jahr zeichnet der international geschätzte Reisebuchverlag seine Top-10-Regionen rund um den Planeten aus. Im Lonely Planet’s Best in Travel 2018 wird der erste Platz an Belfast und die sich nördlich anschließende Causeway Coast vergeben.

„Hippe Stadtteile mit Bars, Restaurants und Veranstaltungsorten, die für jeden Geschmack etwas bieten. Aus dem alten, unscheinbaren Hafenviertel entstand das lebendige Titantic Quarter mit schicken Appartments und einem sensationellen Museum“, lautet das Lob des Verlages.

Hervorgehoben wird die faszinierende Geschichte der Stadt mit ihren vielen sich dem Besucher bietenden Möglichkeiten, in ihre Vergangenheit einzutauchen. Insbesondere im Titanic Belfast mit einer Multimediashow der Extraklasse, die man sich nicht entgehen lassen sollte, sowie der Belfast City Hall (Rathaus), ein Bauwerk aus der spätviktorianischen Zeit, dessen Erhabenheit vom enormen Reichtum der Stadt in dieser Zeit zeugt.

Zur unvergesslichen Küstenstraße küren die Autoren die Causeway Coast, „deren zeitlose Schönheit und reiche Vielfalt – Golf, Whiskey und einige der weltberühmtesten Felsen – heute beliebter sind als jemals zuvor“. Die magischen Basaltsäulen des Giant’s Causeway, zugleich UNESCO Weltkulturerbe, und die 30 Meter über dem Ozean schaukelnde Carrick-a-Rede Rope Bridge zählen zu den Höhepunkten dieser Küste. Kein Land der Welt diente der Kultserie Game of Thrones® mehr als Filmkulisse als Nordirland. Für Lonely Planet steht der Hafen von Ballintoy (Eiseninsel) stellvertretend für die vielen spektakulären Drehorte entlang der Causeway Coast und gilt als Must-See; für wahre GoT-Fans gilt dies schon lange.