Service-Hotline

Schrille Klamotten, ausgefallener Schmuck, speckige Lederjacken und verrückte Schuhe –für Modefreaks, die in der englischen Hauptstadt London auf der Suche nach ungewöhnlichen Stilblüten waren, gab es nur eine Adresse. Camden Market. Doch vor rund einem Jahr brannte der traditionelle Handelsplatz im Norden der britischen Metropole aus. Am vergangenen Wochenende wurde der berühmte Mode- und Souvenirmarkt nach seiner Restauration neu eröffnet und präsentiert sich bunter und schöner als je zuvor.

Rund 4,4 Millionen Euro wurde in die Instandsetzung und Erweiterung des Verkaufsareals gesteckt. Fanden vor dem Brand 60 Marktbuden auf dem Gelände Platz, so sind es heute 200. Alle Stände waren innerhalb von nur zehn Stunden an Interessenten verkauft, rund 3000 Bewerber gingen leer aus. Zehntausende Touristen und Londoner kamen, um am Eröffnungswochenende das gewohnt ausgefallene Souvenir- und Modeangebot des Marktes zu durchstöbern.