Service-Hotline

Nach einer erfolgreichen Testphase in Ulm und der texanischen Hauptstadt Austin will Daimler mit seinem flexiblen Leihwagen-System im Frühjahr 2011 mit Hamburg in der ersten Millionenmetropole starten. Die Idee ist einfach und vor allen Dingen für Städter genial, für die die Anschaffung eines eigenen Kfzs nicht lohnt. Die über 300 eingesetzten und speziell modifizierten smart fortwo können überall im Stadtgebiet spontan gemietet und nach der Fahrt beliebig stehen gelassen werden; Parkgebühren sind im Leihpreis bereits enthalten.

Das Prinzip erinnert an das der in Hamburg und anderen Großstädten so beliebten Stadträder. Diese finden sich überall im Zentrum verteilt und können nach einmaliger Registrierung mit einem Code frei geschaltet und genutzt werden. Wie bei den Bikes, richtet sich auch bei den Mietautos, die zuvor über eine Website „geortet“ werden können, die Leihgebühr nach der Fahrzeit. 29 Cent pro Minute bzw. maximal 14,90 Euro pro Stunde werden für das Fahrzeug fällig, das an einer Stelle abgeholt und an einer völlig anderen wieder abgestellt werden kann. Eventuelle Parkgebühren sind dabei, wie erwähnt, bereits inkludiert.

Das Mietgebiet in Hamburg erstreckt sich zum Start von „car2go“, das von der Daimler AG und Europcar gemeinschaftlich betreut wird, auf die inneren Regionen der Autostrecke „Ring 2“. Das heißt, dass die komplette Innenstadt mit St. Pauli aber auch beliebte Wohnviertel, wie Eppendorf, Uhlenhorst oder Winterhude abgedeckt werden.