Service-Hotline

Deutschland

ADAC Luftrettung trotz Corona-Pandemie uneingeschränkt gesichert

„Christoph 77“ aus Mainz nach einem Einsatz in der Dämmerung: Zusammen mit „Christoph 66“ aus Eßweiler transportierte die Crew die ersten Corona-Patienten. Bild: ADAC Luftretung.

ADAC Luftrettung trotz Corona-Pandemie uneingeschränkt gesichert

Die Corona-Pandemie stellt in Deutschland auch den Rettungsdienst aus der Luft vor große Herausforderungen. Um die notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung aus der Luft weiterhin zu gewährleisten, gelten an den 37 Stationen der ADAC Luftrettung aktuell erhöhte...