Service-Hotline

Englischer Zoo nach Schimpansen-Ausbruch geräumt

Eine Herde Schimpansen sorgte gestern für Aufregung im Zoo von Chester, nahe der englischen Stadt Liverpool. Rund 30 Menschenaffen brachen aus bisher unklaren Ursachen aus ihrem Gehege aus. Aus Sicherheitsgründen wurde der Tierpark mit seinen 5000 Besuchern geräumt.

Die Affenbande drang in einen Bereich vor, in dem die Tierpfleger die täglichen Futterrationen für die Schimpansen zubereiten. Laut Angaben einer Sprecherin des Zoos Chester habe jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Besucher bestanden, da die Schimpansen nicht auf öffentliches Terrain vorgedrungen seien.

Nach der anfänglichen Verwirrung konnten die Tiere eingefangen und in ihr Gehege zurückgebracht werden, wo sie sich von dem ungewohnten Ausflug erholten. Den evakuierten Gästen bot der Zoo, der zu den besten der Welt zählt, einen kostenlosen Besuch als Entschädigung an.