Service-Hotline

Die Türkei ist bereit für die Sommersaison und erleichtert mit einer neuen Verordnung des türkischen Innenministeriums die Einreisebestimmungen deutlich.

Ab dem 01.06.2021 ist auch die Einreise mit negativem Antigenschnelltest möglich. Reisende aus Deutschland können mit der Vorlage eines negativen PCR-Tests, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden ist, oder eines negativen Antigenschnelltests, der bei Einreise nicht älter als 48 Stunden ist, in die Türkei einreisen.

Für geimpfte und genesene Personen ist es nun einfacher in die Türkei zu reisen. Personen, die vor mindestens 14 Tagen vollständig geimpft wurden, oder einen Nachweis über eine nicht länger als 6 Monate zurückliegende Covid-19-Erkrankung vorweisen, brauchen bei der Einreise keinen negativen PCR- oder Antigenschnelltest vorzulegen.

Die digitale Einreiseanmeldung ist nach wie vor erforderlich und maximal 72 Stunden vor der Einreise über die Webseite https://register.health.gov.tr/ einzuholen.

Die meisten türkischen Fluggesellschaften, die aus Deutschland die Feriendestinationen in der Türkei anfliegen, reagierten bereits auf die neue Einreisebestimmung und haben dies auf ihren Webseiten veröffentlicht. (FVA Türkei)