Service-Hotline

Als weltweit erste Fluggesellschaft übernimmt Emirates medizinische Kosten von bis zu 150.000 Euro und Quarantäne-Kosten von 100 Euro pro Tag für 14 Tage, falls Passagiere während ihrer Reise mit COVID-19 diagnostiziert werden und sich nicht zu Hause befinden. Die Airline stellt ihren Kunden diese Deckung kostenfrei zur Verfügung.

Die Deckung für COVID-19-bezogene Kosten bietet Emirates seinen Kunden unabhängig von der Reiseklasse oder dem Reiseziel kostenfrei für sie an. Sie gilt ab sofort für Fluggäste, die bis zum 31. Oktober 2020 mit Emirates fliegen (der erste Flug muss am oder vor dem 31. Oktober 2020 abgeschlossen sein). Die Gültigkeit beträgt 31 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Passagiere den ersten Abschnitt ihrer Reise zurücklegen. Das bedeutet, dass Kunden von Emirates weiterhin von der zusätzlichen Sicherheit durch die Kosten-Deckung profitieren können, auch wenn sie nach der Ankunft an ihrem Emirates-Zielort in eine andere Stadt weiterreisen.

Kunden müssen sich vor der Reise nicht registrieren oder ein Formular ausfüllen und sind nicht dazu verpflichtet, diese von Emirates angebotene Deckung in Anspruch zu nehmen. Jeder betroffene Kunde, bei dem während der Reise COVID-19 diagnostiziert wurde, muss sich lediglich an eine eigens dafür eingerichtete Hotline wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Die Nummer der Hotline und Einzelheiten darüber, welche Kosten im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, sind unter www.emirates.com/COVID19assistance verfügbar. (Emirates)