Service-Hotline

Noch mehr Komfort in der Business Class: Emirates hat die neue Business-Class-Kabine seiner Boeing 777-200LR-Flotte vorgestellt. Zunächst wird sie auf der Strecke nach Fort Lauderdale eingesetzt. Die verbesserte Kabine verfügt über neue, breitere Sitze, die erstmalig in einer 2-2-2-Konfiguration angeordnet sind. Im Laufe des Jahres werden auch die restlichen neun Jets des Typs entsprechend umgerüstet und auf mehreren Strecken eingesetzt, darunter nach Santiago de Chile, der neuesten Destination im weltweiten Emirates-Streckennetz. In die Produkterneuerung seiner B777-200LR-Flotte, die aus zehn Flugzeugen besteht, investierte Emirates insgesamt 150 Millionen US-Dollar.

Die Boeing 777-200LR fliegt in einer Zwei-Klassen-Konfiguration und verfügt über 38 Sitzplätze in der Business Class sowie 264 Sitzplätze in der Economy Class. Die Sitze in der Business Class lassen sich wie zuvor auch in Flachbettsitze umwandeln. Für ein noch komfortableres Reiseerlebnis genießen die Passagiere pro Platz hier künftig einen circa 5 Zentimeter breiteren Sitz. Das champagnerfarbene Design und das Diamantstichmuster auf dem Volllederbezug sowie die ergonomische Kopfstütze, die Emirates im November letzten Jahres für seine neuen Emirates Boeing 777-300ER-Jets vorgestellt hat, wurden übernommen.

Der Sitz verfügt über einen Abstand von circa 183 Zentimetern zum Vordersitz und lässt sich zum Schlafen bequem in ein vollständig flaches Bett verwandeln. Zudem ist er mit einer Touchscreen-Steuerung für die Sitzkonfiguration, das Bordunterhaltungssystem ice, die persönlichen Beleuchtungsvarianten sowie Trennwänden zwischen den Sitzen ausgestattet und verfügt über eine Schuhablage, Fußstütze und eine eigene Minibar.

Zusätzlich zeichnet sich die neue Business-Class-Kabine erstmals durch einen Mini-Lounge-Bereich aus, in dem Snacks wie Chips, Sandwiches, Obst oder Getränke zur Selbstbedienung bereitstehen. Auch der Ghaf-Baum – Nationalbaum der Vereinigten Arabischen Emirate – findet sich als Teil des neuen Signature-Designs von Emirates in der neuen Boeing 777-200LR-Kabine wieder.