Service-Hotline

Spatenstich für den „Spaceport America“ in der Wüste New Mexicos

Was noch vor einigen Jahren wie wilde Science Fiction anmutende, wird derzeit in New Mexico in der Nähe von Las Cruces Realität. Mit dem Spatenstich von Gouvenor Bill Richardson begann der Bau des ersten kommerziellen Weltraumhafens der Erde. Ab 2011 sollen von hier aus Touristen zu ihrem Flug ins All starten.

Ganz im Sinne der zukunftsträchtigen Vision mutet auch das Gebäude des „Spaceport America“ an. Der futuristische Bau stammt aus der Feder des berühmten Architekten Sir Norman Foster, der unter anderem die begehbare Glaskuppel des Berliner Reichtags und die gurkenähnliche Hauptverwaltung der Swiss Re („Gherkin“) in London entworfen hat. Bisher investierten „Virgin Galactics“, Auftraggeber des Spaceports und Veranstalter der Weltraumflüge, rund 215 Millionen Euro in das Projekt.

Weitere Infos zum Weltraumtourismus.