Service-Hotline

Die Vorbereitungen auf den Sommer 2022 laufen auf allen Seiten: Viele Norddeutsche buchen ihre erste Flugreise nach mehr als zwei Jahren, und als Reaktion auf die hohe Nachfrage bauen die Fluggesellschaften ihr Angebot ab Hamburg weiter aus. Allen voran Eurowings: Von insgesamt 115 Direktzielen, die im Sommer ab Hamburg Airport angeboten werden, hat Eurowings 60 Ziele im Programm – das sind mehr als je zuvor. Mit bis zu 350 Abflügen pro Woche möchte Eurowings im Sommer der gestiegenen Nachfrage am Hamburg Airport nachkommen. Auch der Flughafen blickt mit bis zu 280.000 erwarteten Passagieren pro Woche zuversichtlich in den Sommer. Dabei erschweren hohe Auslastungsspitzen die Planung für alle Systempartner im Luftverkehr.

„Heißer“ Sommer erwartet: Nachfrage steigt sprunghaft an

Gemeinsam mit seinen Partnern wie Eurowings hat der Hamburger Flughafen die ersten Reisewellen des Jahres gut gemeistert. In den Sommermonaten werden mit bis zu 280.000 Passagieren pro Woche noch einmal rund 30 Prozent mehr Fluggäste erwartet als in den Osterferien. Dabei wird die Nachfrage in Richtung Sommer sprunghaft ansteigen. Als größte Fluggesellschaft am Hamburger Flughafen plant Eurowings mit bis zu 350 Abflügen pro Woche. Deutschlands Ferienflieger Nr. 1 bietet am größten norddeutschen Flughafen rund 60 Direktziele – so viele wie noch nie zuvor. Seit Wochen verzeichnet Eurowings Buchungen auf einem konstant hohen Niveau. Dabei legt die deutsche Fluggesellschaft ihren Fokus auf Urlaubsreisende und setzt auf beliebte Sonnenregionen in Spanien, Griechenland und der Türkei. Hinzu kommen faszinierende Städte in ganz Europa wie Paris oder Prag. Neben Bilbao, Verona, Chania, Lissabon und Porto erweitert die deutsche Fluggesellschaft ihr Sommer-Portfolio ab Hamburg um weitere Ziele, darunter beliebte Urlaubsziele wie Alicante, aber auch Göteborg in Schweden. (Flughafen Hamburg)