Service-Hotline

Konkurrenz in Sachen Fisch könnte Hamburg demnächst von einer anderen Hansestadt bekommen. In Rostock startete am 1. Dezember äußerst erfolgreich der erste Fischmarkt in der Metropole an der Warne. Rund 6000 Besucher kamen nach Angaben der Norddeutschen Neusten Nachrichten in den Rostocker Fischereihafen. Ab jetzt haben Einheimische und Gäste Gelegenheit an jeden Samstag von 8 bis 13 Uhr die fangfrischen Meeresspezialitäten sowie andere regionale Produkte zu erstehen.

Neben den heimischen Fischsorten aus Müritz und Ostsee, darunter Ostseeschnäpel, Dorsch und Steinlachs, werden an den zwölf Buden des Marktes auch Spezialitäten aus anderen Meeren, wie zum Beispiel Austern angeboten. Wer möchte, kann sich die Fische noch direkt am Stand filetieren lassen. Gutshöfe vom Darß und Biobauern komplettieren das Angebot jenseits der Meeresfrüchte mit selbstangebautem Gemüse und Fleisch. Neben dem neuen Rostocker Fischmarkt gibt es zudem im Ostseebad Warnemünde die Gelegenheit regelmäßig frischen Fisch zu erwerben.