Service-Hotline

Die Dominikanische Republik begrüßte 2018 insgesamt 6.568.888 Gäste aus aller Welt, ein Plus von 6,16 Prozent im Vergleich zu 2017. Auch das Jahr 2019 hat gut begonnen. Im Januar reisten 5,5 Prozent mehr Urlauber in die Dominikanische Republik als im Vorjahreszeitraum. Die Quellmärkte Österreich und Schweiz liegen ebenso deutlich im positiven Bereich. Mit 11.567 Reisenden verzeichnet der österreichische Markt im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 10,58 Prozent. Die Schweiz ist mit insgesamt 37.173 Gästen und 12,40 Prozent im Plus.

Aus Deutschland besuchten 2018 216.528 Gäste die Karibik-Destination, das sind 18,41 Prozent weniger als im Jahr 2017. „Durch die Air Berlin-Pleite, sowie der Rückzug von AZUR Air aus dem deutschen Markt, entstanden 2018 beträchtliche Verluste an Flugkapazitäten. Es fehlten ab Deutschland schlicht und einfach 284 Flüge und damit 19 Prozent deutscher Gäste”, so Europa-Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik Petra Cruz. Trotz der großen Beliebtheit der Dominikanischen Republik auf dem deutschen Markt konnten die Kapazitäten nicht kompensiert werden. „Die Nachfrage ist ungebrochen, das spüren wir sehr deutlich bei unseren zahlreichen Veranstaltungen und Messeauftritten über das gesamte Jahr”, ergänzt Cruz. „Mit unseren touristischen Partnern arbeiten wir verstärkt daran, die dringend benötigten Flugkapazitäten in diesem Jahr wieder aufstocken zu können.” (Tourist Board Dominikanische Republik)