Service-Hotline

Das Segelschulschiff Gorch Fock wird derzeit für auf eine seiner längsten Reisen „fit“ gemacht. In einer Elsflether Werft an der Weser durchläuft der 90 Meter lange Dreimaster zahlreiche Überprüfungen und soll unter anderem einen neuen Unterwasseranstrich erhalten. Ferner werden umfassende Arbeiten an Rumpf und Takelage des Seglers durchgeführt, der 1958 in den Dienst der deutschen Marine gestellt wurde. Ende Mai wird der „Schiffs-TÜV“ im Marinearsenal Wilhelmshaven abgeschlossen, im Juli dann geht es auf große Fahrt nach Südamerika.

Zuvor zeigt sich die generalüberholte Gorch Fock aber noch dem heimischen Publikum. Vom 25. bis 29. August wird als Flaggschiff der „Sail 2010“ in Bremerhaven fungieren. Auf der anschließenden Südamerikatour stehen Häfen in Brasilien, Argentinien, Uruguay und Mexiko auf dem Programm. In europäischen Gewässern ist das Schulschiff erst im Juni 2011 wieder unterwegs. Dann wird ihm auf der Kieler Woche ein großes Willkommen bereitet.