Service-Hotline

Das hügelige kleine Eiland Ammassalik im Südosten Grönlands ist der vorerst einzige Ort auf der größten Insel der Welt, an dem interessierte und ambitionierte Besucher ihren offiziellen Hundeschlitten-Führerschein erwerben können.

Künftige Schlittenprofis lernen in einem mehrtägigen Kurs alles Wissenswerte über die Konstruktion und Handhabung des Schneemobils und die typischen Grönlandhunde – natürlich mit grönländischen Kommandos. Nach der Theorie folgen die praktischen Fahrstunden in den unberührten Weiten einer weißen Fjordlandschaft. Dabei üben die Anwärter auf einem drei Meter langen Übungsschlitten z. B., richtig die Peitsche zu schwingen, ohne dabei die Hunde zu treffen.

Jedoch selbst nach einer erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung ist es nicht leicht, das Gespann mit bis zu zwölf mitunter sehr eigenwilligen Tieren zu handhaben – selbst erfahrene Schlittenführer haben damit bisweilen ihre Probleme.

Mit dem Projekt sollen den Inuit neue touristische Blickwinkel und Perspektiven eröffnet werden. Immer weniger Einheimische verdienen ihren Lebensunterhalt mit Jagen, sondern sind auf stattliche Hilfen angewiesen. Durch den Fremdenverkehr können die Inuit neue Beschäftigungsfelder finden und gleichzeitig Tradition und Moderne miteinander verbinden.