Service-Hotline

Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair führt ab sofort eine neue Tarifklasse ein, die Passagieren bei der Buchung zusätzliche Optionen und mehr Flexibilität bietet. Die neue Tarifebene „Economy Light“ kommt Reisenden zu Gute, die weniger Gepäck haben und dennoch den gewohnten Bordservice und Komfort zu einem günstigeren Preis genießen möchten. Economy Light-Reisende können ihre Sitze vorab in der Kabine wählen und dürfen ein bis zu 10 Kilogramm schweres Handgepäckstück mit an Bord nehmen.

Im Zuge der Umstrukturierung wird die Icelandair „Economy Class“ zu „Economy Standard“ und Icelandair „Economy Class Flex“ zu „Economy Flex“ umgewandelt. Beide Tarifoptionen bieten nach wie vor wettbewerbsfähige Preise sowie größere Flexibilität und inkludieren je ein aufgegebenes Gepäckstück und ein Handgepäckstück.

Icelandair ist bereits seit 1937 in Betrieb und feiert dieses Jahr 80-jähriges Jubiläum. Auch weiterhin setzt die isländische Linienfluggesellschaft auf Wachstum: Neue Maschinen werden zur modernen Flotte hinzugefügt und es kommen immer mehr Destinationen zum Streckennetz hinzu. Beliebte Annehmlichkeiten an Bord wie das persönliche Inflight-Entertainment mit über 600 Stunden Unterhaltungsprogramm und der Gate-2-Gate-Wi-Fi Service sind auf allen Routen inkludiert. Icelandair bedient derzeit 20 Gateways in Nordamerika und über 25 Städte in Europa. Hochrechnungen zufolge wird Icelandair im Jahr 2017 rund vier Millionen Passagiere befördern.