Service-Hotline

Nur Fliegen ist schöner! Wer die Faszination einer Heißluftballonfahrt erlebt hat, kann sich dem Zauber des schwebenden Gefährts so schnell nicht mehr entziehen. Gerade in den Wintermonaten starten hierzulande viele Fahrten, denn je kälter es ist, desto besser wird der Ballon getragen und desto geringer ist der Gasverbrauch. So bleibt mehr Zeit in der Luft. „In der Masai Mara starten die fliegenden Gondeln deswegen im Morgengrauen, wenn es noch kühl ist“, weiß Ulrike Schäfer, die beim Reiseveranstalter FTI Afrika verantwortet. „Das faszinierende an einer Ballon-Safari ist, dass man aus der Luft große Tierherden sehr gut beobachten kann. Das ist eine perfekte Ergänzung zu Pirschfahrten und Natur-Spaziergängen durch die Steppenlandschaft des Reservats“, schwärmt die Afrikaexpertin.

Preisbeispiele:
Kleingruppenreise „Kenia Explorer“, Kenia
Die viertägige Safari in der Kleingruppe ist ab 1.715 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Verpflegung buchbar. Die Ballonfahrt über der Masai Mara ist ab 499 Euro pro Person vorab zubuchbar. (FTI)