Service-Hotline

Dank bester Schneesicherheit und der anspruchsvollen Tiefschneehänge rund um den Titlis-Gletscher genießt Engelberg in der internationalen Freeride-Szene ein hohes Ansehen. Dafür sorgen vor allem fünf markante Abfahrten, im größten Skigebiet der Zentralschweiz respektvoll mit „The Big 5“ betitelt. Für höhere Sicherheit im Gelände lädt die Region Engelberg-Titlis an vier Terminen im Januar und Februar 2020 erneut zu kostenlosen „Snow & Safety Days“ ein. Jeweils drei Tage lang erklären lokale Guides dann die wichtigsten Regeln und Ausstattungen fürs gelungene Off-piste-Vergnügen, zudem erwarten die Teilnehmer spannende Touren ins Weiß.

Fünf große Namen und wie man sie bezwingt

Off-Piste-Vergnügen in Engelberg

Off-Piste-Vergnügen in Engelberg. Bild: Engelberg-Titlis/Fotograf Oskar Enander.

Das imposante Laub, das verspielte Sulz, das geheimnisvolle Steintäli, der erhabene Steinberg und die gewaltige Freeride-Tour über den Galtiberg-Gletscher: Jede der „Big 5“-Abfahrten oberhalb von Engelberg offenbart Wintersportlern ihren eigenen Charakter, mit dem es sich zu befassen gilt. Zusätzlich zu sorgfältiger Planung und Pflichtausrüstung empfiehlt die Zentralschweizer Region Geländefahrern daher ortskundige Bergführer als Begleiter. Von den jeweiligen Bergstationen im Skigebiet Engelberg-Titlis aus erreichen Ski-Cracks alle „Big 5“, ohne die Bretter abzuschnallen.

Kostenlose „Snow & Safety Days“ 2020
Als einer der führenden Freeride-Spots der Alpen spielt in Engelberg die Sicherheit am Berg eine wichtige Rolle. An vier Terminen im Frühjahr 2020 lädt das Zentralschweizer Klosterdorf daher erneut zu Snow & Safety Days ein. Jeweils drei Tage lang schulen Guides die Gruppe im Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel, zeigen die spannendsten Abfahrten und Skitouren. Für Übernachtungsgäste ist der Kurs gratis, ohne Gästekarte kostet die Teilnahme 380 CHF/Pers. Termine: 27. bis 29. Januar, 3. bis 5., 17. bis 19. sowie 24. bis 26. Februar 2020. (Engelberg-Titlis Tourismus)