Service-Hotline

In Deutschland sind die Silvesterknaller längst verhallt, doch am anderen Ende des Globus begrüßt man das neue Jahr erst rund vier Wochen später und weitaus ausgiebiger: insgesamt zwei Wochen dauern die Feierlichkeiten in Taiwan an. Auf der Insel vor dem chinesischen Festland laufen die Jahreswechselaktivitäten nach einer strikten Tradition ab: laut dem Mondkalender beginnt das neue Jahr diesmal am 03.Februar 2011, was gleichbedeutend mit zweiwöchigen Feierlichkeiten ist, die ihren Höhepunkt im beliebten Laternenfest finden.

Das Event ist auf der ganzen Welt bekannt und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen auf das Eiland in Ostasien. Da nach der chinesischen Astrologie das “Jahr des Hasen” beginnt, ist die imposanteste Figur des Laternenfestes in diesem Jahr ein 30 Tonnen schwerer und mehr als 20 Meter hoher Hase. Am vielseitigsten gestalten sich die Feierlichkeiten rund um den Jahreswechsel in Taipei: beim dortigen Taipei Lantern Festival sorgen Lampions, Drachen- und Löwentänze, Akrobatikeinlagen oder Tempelprozessionen rund um die Chiang-Kai-shek-Gedenkhalle für ein unvergessliches Erlebnis. Insgesamt drei Tage lang erleuchten Taipei und auch die anderen Städte Taiwans in farbenfrohen Lichtern.