Service-Hotline

Ab 2010 benötigt man zum Einchecken eigentlich nur noch ein Handy. Per SMS erhält der Kunde nach der Buchung im Idealfall einen Barcode, den das Bodenpersonal vor dem Check-In vom Bildschirm des Mobiltelefons abscannt. Elektronische Flugscheine (sogenannte E-Tickets), die der Reisende per E-Mail erhält und am Computer ausdrucken kann, sollen aber weiterhin erhältlich sein.

Auf dem Weg zum papierlosen Ticket wurde ein weiterer Schritt zurückgelegt. Bereits in weniger als drei Jahren soll das Einchecken per Handy an den Flughäfen dieser Welt zum Alltag gehören. Das Verfahren wird bereits heute von einigen Fluggesellschaften, z.B. Air France angeboten. Nun einigten sich die im Weltluftfahrtverband IATA zusammengeschlossenen Airlines auf einen gemeinsamen Strichcode-Standard. Der zweidimensionale Barcode soll in Zukunft als Bordkarte fungieren und sowohl Zeit als auch Geld einsparen. Bleibt zu hoffen, dass im entscheidenden Moment vor dem Gate der Handyakku nicht streikt.