Service-Hotline

Die langjährige Verbindung mit dem Hotel Atlantic, legendäre Konzerte, ein eigenes Musical und der Stern auf der Reeperbahn: Udo Lindenberg und Hamburg – das passt.

Zu eben jenem Stern auf dem Kiez gesellt sich ab Herbst 2017 (das genaue Eröffnungsdatum steht noch nicht fest) eine neue dauerhafte Lindenberg-Attraktion: „Panik City – die Udo Lindenberg Experience“ verbindet Lindenbergs Musik, Kunst und Geschichte mit modernster Technik. Vor allem mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality wird der Udo-Kosmos auf ganz neue Weise zum Leben erweckt werden: Mit raumhohen Panoramawänden, LED- und Mirror-Screens und VR Brillen wird eine multimediale Erlebniswelt geschaffen, in der die Besucher die Karriere Udo Lindenbergs mit allen Sinnen nachempfinden können. Der Ausnahmekünstler begleitet seine Gäste als virtueller Moderator durch die vielen Stationen seiner Lebensgeschichte, von seinem Geburtsort Gronau bis zu seinen unzähligen Konzerten. Im Zuge rund einstündiger geführter Touren können jeweils 20 Gäste das High-Tech-Denkmal erforschen und Teil der Udo Lindenberg Experience werden.

Die 700 Quadratmeter große Erlebniswelt entsteht im Klubhaus St. Pauli, wobei die beiden Betreiber Corny Littmann (Theaterchef und Unternehmer Schmidt Theater, Schmidts Tivoli) und Axel Strehlitz (Gastronom und Produzent) tatkräftig unterstützen. Im Herbst 2017 kann direkt auf der Reeperbahn das musikalische und politische Wirken Lindenbergs an eben jenem Ort entdeckt werden, den der Wahl-Hamburger zu seiner zweiten Heimat gemacht hat.