Service-Hotline

In über sechs Kantonen und im Fürstentum Liechtenstein gilt die Ostschweizer Gästekarte „Oskar“. Von Bad Ragaz bis Schaffhausen, vom Toggenburg bis zum Bodensee. Für gerade zehn Franken am Tag (Kinder für die Hälfte) erhalten Ausflügler zahlreiche Leistungen. Inkludiert sind die Fahrt mit der Schwebebahn auf den Säntis, genau wie Fahrten mit den schweizerischen Kursschiffen auf Rhein und Bodensee, Eintritte in Museen und Schwimmbäder, Stadtführungen, dazu der gesamte Nahverkehr mit Bus und Bahn. In dieser Saison bieten 23 Hotels und ein Campingplatz die Karte an, schon ab zwei Übernachtungen ist sie zu haben.

Mit einer einzigen Schifffahrt, zum Beispiel von Kreuzlingen nach Schaffhausen, hat sich die Karte schon rentiert. Die Schifffahrtskarte kostet normal 49.50 Franken, mit Oskar keinen einzigen. Die Fahrt auf dem Hochrhein gilt zudem als die schönste Schifffahrt Europas. Auch hoch hinaus geht es mit Oskar: Auf den Aussichtsberg Säntis oder den Pizol können Ausflügler schweben, genau wie auf den Hohen Kasten und den Kronberg. Insgesamt sind 47 Aktivitäten in den Kantonen St.Gallen, Thurgau, Appenzell Inner- und Ausserrhoden, Schaffhausen und Glarus inkludiert, mehr als genug für alle Ferientage.

Die Auswahl der Unterkünfte reicht vom gemütlichen Gasthaus bis hin zum luxuriösen Wellnesshotel. Alle sind individuell und persönlich geführt, von Gastgebern mit Liebe und Leidenschaft.

Die Ostschweizer Gästekarte gibt es für Erwachsene ab 16 und Kinder ab sechs Jahren, wahlweise für drei, vier oder fünf Tage. Kaufen kann sie, wer mindestens zwei Übernachtungen bei einem der Partnerhotels bucht. Als Fahrschein gilt die Karte im Geltungsbereich des Tarifverbunds Ostwind und Flextax Schaffhausen, auch für die An- und Rückreise. Oskar ist ein Angebot der Hotellerie Ostschweiz, die Geschäftsstelle ist bei Thurgau Tourismus angesiedelt.

Weitere Informationen, ein Überblick über teilnehmende Gastbetriebe und alle Ausflugsziele: www.oskarferien.ch.