Service-Hotline

Die neue Web-App „The Sound of #urbanana“ nimmt Besucher mit auf eine Reise durch die Pop-Geschichte: Der digitalen Guide führt zu über 150 Stationen in Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet. In Köln geht es beispielsweise zum ehemaligen Basement-Club, in dem Wolfgang Niedecken, Sänger der Band BAP, seinen Gitarristen und Songschreiber Klaus Heuser kennenlernte. Außerdem führt der Guide zum Label Kompakt im Belgischen Viertel, das Bookingagentur und Plattenladen sowie der Ursprungsort von Kölns berühmtem Minimalsound, dem „Sound of Cologne“, ist. Stationen in Düsseldorf sind unter anderem die Kunstakademie sowie das ehemalige Kling-Klang-Studio der Band Kraftwerk an der Mintropstraße. Oder aber der ehemalige Ratinger Hof, Geburtsstätte des deutschen Punks und New Wave. Im Ruhrgebiet sind in Hagen über die Kopfhörer die Zeilen von Extrabreit zu hören: „Komm nach Hagen, werde Popstar, mach dein Glück!“ und in Bochum spannt der Guide den Bogen von Herbert Grönemeyer bis zu Frida Gold.

Durch die Einbindung des Streamingdienstes Spotify ist der Online-Guide mit zahlreichen passenden Songs angereichert. O-Töne von Künstlern und Videos geben auch tagsüber Eindrücke vom Nachtleben. Nutzer können sowohl vorgegebenen Pop-Routen folgen oder aber im Impro-Modus die Musik-Spots auf eigene Faust entdecken. Zudem gibt es die Möglichkeit über lange Reportagen in die Pop-Geschichte der Städte einzutauchen.