Service-Hotline

2018 war ein Rekordjahr für die österreichische Luftfahrt: Mit über 31,7 Mio. Passagieren in 2018 verzeichneten die österreichischen Verkehrsflughäfen einen neuen Höchstwert – das entspricht einem Wachstum von +9,6% gegenüber dem Vorjahr. Um auch für die Zukunft wichtige Wachstumsimpulse zu setzen, ist die vollständige Abschaffung der Flugticketabgabe unumgänglich, fordert die Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Verkehrsflughäfen (AÖV).

Insgesamt wurde an allen sechs Verkehrsflughäfen Österreichs (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien) im Jahr 2018 mit rund 31.726.051 Passagieren ein neuer Rekordwert gezählt, um 9,6% mehr als im Jahr 2017. Die Zahl der Flugbewegungen haben im Jahr 2018 mit 296.867 Starts und Landungen um +5,6% gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Das Frachtaufkommen (ohne Trucking) entwickelte sich im Jahr 2018 mit 224.719 Tonnen (+3,3%) ebenfalls positiv. (AÖV)