Service-Hotline

3.000 Kilo Pyrotechnik wurden in die Luft geschossen, um der Taufe der AIDAsol, dem nunmehr achten Schiff der Schiffsflotte mit dem Kussmund, einen würdigen Rahmen zu geben und über 10.000 Effekte in den Kieler Abendhimmel zu zaubern. 45.000 Besucher wohnten dem Spektakel am Samstagabend am Kieler Hafen bei.

Zuvor hatten verschiedene prominente Künstler bei einem kostenlosen Konzert für die richtige Stimmung gesorgt. Dabei waren unter anderem internationale Größen wie Kim Wilde, OMD oder John Miles. Mit Spannung wurde dann der Auftritt von Bettina Zwickler erwartet, die erst wenige Tage vorher in einem Casting-Marathon zur Taufpatin der AIDAsol gewählt wurden. Sie hatte sich bei verschiedenen Abstimmungen auf Facebook und der Aida-Webseite gegen über 1.500 Mitbewerberinnen durchgesetzt. Kurz nach halb zehn betrat sie in Begleitung des Aida Chefs Michael Thamm die Bühne und taufte das neue Schiff auf den Namen AIDAsol und gab dem Schiff die obligatorischen guten Wünschen für die Gäste und Crew mit der „Handbreit Wasser unter dem Kiel“ mit auf den Weg.

Unmittelbar nach der Taufparty musste die AIDAsol dann gleich ihre erste wirkliche Bewährungsprobe unter „Echtbedingungen“ bestehen, denn es ging zur Premierenreise über Kopenhagen, Oslo, London, Paris und Amsterdam bis nach Hamburg.

Für die Zuschauer war die Taufe mit dem gesamten gut inszenierten Rahmenprogramm auf jeden Fall einen Besuch wert.