Service-Hotline

Das Kolosseum in Rom gehört wohl zu den größten Touristenattraktionen Italiens. Das Bauwerk entstand zu Zeiten der römischen Antike. Zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut ist das Amphitheater noch heute eines der Wahrzeichen der Stadt. Die steinerne Arena wurde unter der Herrschaft des ersten römischen Kaisers eröffnet und verbreitet noch immer einen ganz speziellen Charme. Touristen aus aller Welt strömen in die italienische Hauptstadt, um einmal einen Fuß in die Arena zu setzen, in der früher die Gladiatoren um ihr Leben kämpften.

Damit das architektonische Meisterwerk auch weiterhin von Besuchern begutachtet werden kann, muss das Kolosseum nun saniert werden. Da die Stadtkassen Romas aber leer sind, sollen nun ausländische Privatinvestoren die Generalüberholung des Monuments übernehmen. Die Bögen und Arkaden müssen ebenso dringend gereinigt werden, wie die Unterkellerung einer Beleuchtung bedarf. Damit das Kolosseum als Zugpferd für die Bewerbung Roms für die Olympischen Spiele 2020 herhalten kann, soll es zudem mit multimedialen Extras ergänzt werden.