Als erstes deutsches Bundesland hat das Reiseland Saarland das Siegel „nachhaltiges Reiseziel“ erhalten. In dem Prüfbericht des unabhängigen Instituts TourCert heißt es, dass der Nachhaltigkeitsprozess im saarländischen Tourismus mit der Tourismuskonzeption 2025 in klare politische Rahmenbedingungen eingebettet sei, die von Landkreisen und Kommunen gefördert werden. Zudem gebe es im Saarland zwischen der Tourismus Zentrale Saarland (TZS) und den Tourismusbetrieben im Land ein nachhaltiges Partnernetzwerk. TourCert bescheinigt darüber hinaus der TZS, ein funktionierendes Nachhaltigkeits-Management aufgebaut zu haben. Damit sei die Grundlage für eine strategische und kontinuierliche touristische Nachhaltigkeitsentwicklung im Saarland gelegt.

Neben der TZS nahmen über 40 Partner das Siegel „nachhaltiges Reiseziel Partner“ von Marco Giraldo, Geschäftsführer TourCert gGmbH und von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger im NABU Waldinformationszentrum an der Scheune Neuhaus entgegen.

Das Unternehmen TourCert gGmbH mit Hauptsitz in Stuttgart qualifiziert unter anderem Reiseveranstalter, Destinationen und andere Tourismusunternehmen bei der Umsetzung eines konsequent nachhaltigen Wirtschaftens. TourCert wurde von der Tourismus Zentrale Saarland beauftragt zu prüfen, ob das Reiseland Saarland und auch die Landesmarketingorganisation Tourismus Zentrale Saarland nachhaltig planen und vorgehen. Geprüft wurden insgesamt acht Kriterien: Strategie und Planung, Destinationsentwicklung, ökonomische Sicherung, lokaler Wohlstand, Schutz von Natur und Umwelt, Ressourcenmanagement, Kultur und Identität sowie Gemeinwohl und Lebensqualität.