Service-Hotline

Mit bürgerlichem Namen heißt er eigentlich Stephen P. Leatherman, arbeitet als Professor an der Florida International University in Miami und fungiert als Direktor des „Laboratory for Coastal Research“. Nebenbei betätigt sich Leatherman auch noch als Strandforscher und gilt weltweit als einer der renommiertesten seines Fachs. Unter dem Synonym „Dr.Beach“ stellt der 63jährige seit 1991 jährlich eine Liste der zehn besten Strände in den USA zusammen.

Der Geo-Wissenschaftler bewertet die Badeparadiese anhand von fünfzig Kriterien, wie der Wasser- und Sandqualität, optischen oder Umwelt-Aspekten. Für Rotation auf den Spitzenplätzen sorgt die Regel, dass die Jahressieger in den kommenden zehn Jahren nicht in dem Ranking berücksichtigt werden. Mittlerweile gilt Leatherman als der bekannteste Strandexperte der USA und veröffentlichte auch in diesem Jahr wieder seine wissenschaftliche Hitliste: nach zwei Silbermedaillen in den Vorjahren hat der Siesta Key Beach an der Westküste Floridas 2011 auf den ersten Platz geschafft. Der zur Stadt Sarasota gehörende Strand besteht zu 99 Prozent aus purem Quarz und wird selbst im Hochsommer nicht heiß.