Service-Hotline

„Up Stream Surfing“ nennt sich die innovative Tiroler Fassung des Fluss-Surfens. An einer Brücke über dem Inn wird ein Seilzug befestigt, der mit einem Unterwasser-Segel und am anderen Ende mit einem Haltegriff für den Surfer verbunden ist. Durch die Fließkraft des Inns wird nun das Unterwasser-Segel flussabwärts gedrückt, während sich der Surfer flussaufwärts ziehen lassen kann. Eine Mischung aus Surfen und Wakeboarden, nachhaltig, ohne Eingriff in die Natur und ohne jeglichen Energieverbrauch. Ein dreistündiger Anfängerkurs kostet inklusive Equipment 69 Euro pro Person. Möglich ist diese ganz neue Art des Wellenreitens bisher nur auf dem Inn in Innsbruck und zur „Outdoor-Woche“ einige Kilometer Inn-aufwärts in Pfunds im Tiroler Oberland vom 22. bis 28. Juli 2019. Das Wasser des Inns kommt übrigens direkt aus den Bergen und ist entsprechend kalt. Abkühlung ist daher auch mit Neoprenanzug garantiert. (Tirol Werbung)