Service-Hotline

Mit einem Tourismus-Service-Zentrum in Heringsdorf auf der Insel Usedom wird es eine neue Anlaufstelle für Urlauber geben, die sich über das Angebot des Ostseebades und darüber hinaus informieren möchten. Dazu wird ein traditionsreiches Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in zentraler Lage saniert und um einen Neubau erweitert. Ab Sommer 2019 finden Gäste und Einheimische in dem sanierten Haus eine Touristeninformation sowie einen Servicebereich für Gastgeberbetreuung, die Bibliothek und öffentliche Toiletten. Zudem ist das Gebäude Sitz der Kurverwaltung. Der an das Kerngebäude anschließende Neubau bietet zudem ein Foyer, einen Aufenthaltsbereich und einen Shop. Einige der Räumlichkeiten sollen auch für Ausstellungen, Lesungen, Vorträge und Konzerte genutzt werden können. Der gesamte Komplex wird barrierefrei sein und über einen Plattformlift im Außenbereich verfügen. Das Land unterstützt das Bauprojekt mit knapp 1,8 Millionen Euro.