Service-Hotline

Surfen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang – dieser Traum wird wahr, im neuen Veranda Tamarin auf Mauritius. Das Hippie-Chic-Resort öffnet seine Pforten im November 2018 und verspricht spektakuläre Wellen, atemberaubende Delfinbeobachtungen und gemütliche Abende am Lagerfeuer, direkt am Sandstrand. Tamarin war schon immer eine Oase für entspannte Bohemiens, die historische Stätten, wilde Klippen, Wälder und den authentischen Geschmack des Küstenlebens zu schätzen wissen. Die Bucht von Tamarin steckt voller einzigartiger Erlebnisse, die nur darauf warten, entdeckt zu werden!

Tamarin Bay ist seit den 70er Jahren das Zentrum des Surflebens und ein Hotspot für alle modernen Wassersportarten. Wer die Wellen so reiten lernen möchte, wie die Einheimischen, kann sich an der Tamarin Bay Surf School von Cyril Thévenau zum Surfkurs anmelden oder ein Board mieten. Nach nur einer Stunde gelingt dann – auch ohne Vorerfahrung – der erste Ritt auf der Welle. Veranda Tamarins Partnerschaft mit dem französischen UCPA-Sportzentrum ermöglicht es, sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen, ihre Fähigkeiten schnell zu verbessern. Die Westküste steht für die besten Wellen und ideale Windbedingungen!

Der Fluss, der in die Bucht von Tamarin führt, ist der perfekte Ausgangspunkt, sich im Stand Up Paddling (SUP) zu üben. Das passende Board, sowie Kajaks, Tretboote oder Ruderboote, vermietet das Bootshaus im Veranda Tamarin. Schließlich gibt es nichts idyllischeres, als mit dem Kajak oder SUP den Fluss hinunter in die Bucht zu fahren, den Sonnenaufgang zu beobachten, nach dem Frühstück schwimmen zu gehen und mit den Delfinen zu tauchen. Wer eine Abkühlung braucht, kann sich dort auch Equipment zum Wasserski-Fahren ausleihen.

Vom Bootshaus ist es nur ein Katzensprung bis in das malerische Fischerdorf Tamarin oder zu den Salinen Les Salines de Yemen. Mit dem Fahrrad lässt sich die Gegend am besten erkunden. Die Salzpfannen versprechen herrliche Fotos – Hügel aus funkelnden weißen Kristallen auf Basaltfelsen. Die Salinen gehören der Familie Maingard, die sich der Erhaltung der jahrhundertealten Stätte verschrieben hat. Die Tamarin-Salzbauern arbeiteten hier seit Generationen. Deren Wissen über die Salzgewinnung haben sie über ihre Vorfahren an Generationen hinweg weitergegeben. Mit dem Fahrrad schlängelt man sich entlang des Black Rivers durch himmlische Schluchten, bereit für eine energiegeladene Wanderung durch den Black River Gorges Nationalpark und zu den siebenfarbigen Erden von Chamarel, wo man bei Vogelgezwitscher und Panoramablick ein fantastisches Picknick mit authentischem mauritischen „Streetfood“ aus dem kleinen Lebensmittelladen Kas Dal genießt. Das Drei-Sterne+ Veranda Tamarin verspricht einen authentischen Urlaub in traumhafter Landschaft.