Service-Hotline

Flughafen Friedrichshafen

Ankunft Terminal Flughafen Friedrichshafen

Der Flughafen Friedrichshafen wird jährlich von etwa 500.000 Fluggästen genutzt und ist im Vergleich zu manchem Großflughafen noch sehr überschaubar. Bild: Flughafen Friedrichshafen

Als ziviler Flughafen ist der Flughafen Friedrichshafen eigentlich erst gegen Ende des letzten Jahrhunderts richtig bekannt geworden, als die ersten Low Cost Airlines den Flughafen in ihr Streckennetz aufnahmen und auch die ersten Urlaubsflüge von hier starteten. Dennoch reicht die Geschichte des Flughafens bis in das Jahr 1913 zurück, als das Deutsche Reich beschloß, in der Nähe der Produktionsstätten der damaligen Zeppelin Luftschiffe ein Ausbildungsgelände für die Luftschiffbesatzungen zu errichten. Der erste Linienflug nach dem zweiten Weltkrieg startete im Jahr 1966. Obwohl verschiedene Fluggesellschaften immer wieder auch Friedrichshafen in ihren Flugplan mit aufnahmen, dauerte die überwiegende militärische Nutzung des Flughafens Friedrichshafen noch bis zum Jahr 1992 (zuletzt durch eine französische Heeresfliegereinheit).

Im Jahr 1994 wurden die Start- und Landebahnen des Flughafens dann umfangreich saniert und erweitert und in diesem Zusammenhang auf den neuesten technischen Standard gebracht (ebenso wie der Kontrollturm). Durch die Modernisierung des Flughafens und den Ausbau der Start- und Landebahn auf eine Länge von fast 2.400 Metern konnte der Flughafen Friedrichshafen nun auch von größeren und modernen Flugzeugtypen angeflogen werden und wurde dadurch zunehmend für verschiedenste Fluggesellschaften interessant. Mittlerweile nutzen jährlich über 500.000 Fluggäste den Flughafen Friedrichshafen, der damit zu einem der größten Flughäfen in Baden-Württemberg geworden ist.

Streckennetz
Über 20 Ziele werden vom Flughafen Friedrichshafen direkt angeflogen. Die Destinationen liegen vorwiegend im europäischen Süden aber auch nationale Verbindungen und im Winter Charterflüge aus den nordeuropäischen Ländern zwecks Skitourismus spielen eine Rolle. Neben zahlreichen klassischen Linienfluggesellschaften, wie der Lufthansa oder Turkish Airlines, bieten auch Low-Cost-Airlines, wie easyjet attraktive Verbindungen an.

Anreise und Parken
Der Flughafen Friedrichshafen liegt drei Kilometer nordöstlich von Friedrichshafen neben der Neuen Messe. Er ist über zwei Bundesstraßen (B 30 und B 31), die Autobahnanschluss haben, zu erreichen und verfügt über vier Parkplätze, die sich an Langzeitparker, Geschäftsreisende und Zubringer bzw. Abholer richten. Da der Airport mit der Haltestelle „Friedrichshafen Flughafen“ einen eigenen Bahnanschluss vorweisen kann, ist auch die Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln unproblematisch, zudem gibt es zahlreiche, regelmäßig verkehrende Busshuttles, die Passagiere aus der Bodenseeregion zum Flughafen bringen.

Stand: November 2018, alle Angaben ohne Gewähr