Service-Hotline

Check-In am Flughafen Genf

Der Flughafen Genf empfiehlt seinen Passagieren, sich ein bis zwei Stunden vor Abflug beim Check-In-Schalter zu melden. Fluggäste, die später als 40 Minuten vor dem planmäßigen Start der Maschine eintreffen, können von der Fluggesellschaft abgewiesen werden. Der Check-In für sämtliche Linienflüge (einschließlich Billigflieger) erfolgt im Hauptterminal 1. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass das Terminal in der Zeit von 0 bis 4.30 Uhr geschlossen ist und der Aufenthalt im Gebäude untersagt ist.

Neben dem klassischen Check-In gibt es am Flughafen Genf eine Reihe weiterer Möglichkeiten einzuchecken, die wir Ihnen hier auszugsweise vorstellen möchten

Vorabend Check-In
Diverse Airlines bieten ihren Passagieren die Möglichkeit bereits am Vorabend für Flüge des Folgetages einzuchecken. Eine vollständige Übersicht aller Fluggesellschaften mit diesem Service und den entsprechenden Zeiten finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: Auch beim Vorabend Check-In kann das Gepäck nur vom Fluggast selber oder seinem nächsten Verwandten aufgegeben werden. Benötigt werden alle relevanten Reisedokumente, wie Flugticket und Ausweispapiere. Personen, die ihr Gepäck bereits am Vortag aufgegeben haben, wird empfohlen, sich aufgrund der Sicherheitskontrollen etwa eine Stunde vor Abflug am Airport einzufinden.

Check-In an den „Checky“-Säulen
Der Flughafen Genf verfügt über 24 sogenannte „Checky-Säulen“, an denen Passagiere eigenständig mit ihrem Gepäck einchecken können. Dieser „Self-Check-In“ ist momentan für folgende Airlines möglich: Aer Lingus, Alitalia, Air Algérie, Air Canada, Air France, Air Malta, Austrian Airlines, British Airways, Brussels Airlines, Edelweiss air, Egyptair, EL AL, Finnair, Iberia, KLM, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Luxair, Royal Jordanian, SAS – Scandinavian Airlines, SWISS, TAP Portugal, Tunisair, Turkish Airlines, Ukraine International Airlines, United Airlines

Online Check In
Einige Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit, sich bereits vorab über das Internet online einzuchecken. Fluggäste, die diesen Sevice nutzen, können ihren Sitzplatz bereits von zu Hause aus auswählen und sich die Bordkarte ausdrucken oder auf einem mobilen Endgerät speichern. Da es für diesen Service keine einheitliche Regelung bei den Fluggesellschaften gibt, muss bei jeder Fluggesellschaft individuell angefragt werden, ob ein Online Check In möglich ist. Im Allgemeinen muss vorab auch ein elektronisches Ticket erworben worden sein.

Stand: Juli 2017; alle Angaben ohne Gewähr