Service-Hotline

Nun also doch: nachdem wir bereits vor einigen Wochen über die Verzögerungen beim Testprogramm des neuen Boeing-Hoffnungsträgers, der Boeing 787 Dreamliner, berichtet haben, ist es jetzt amtlich: die Auslieferung des neuen Langstreckenflugzeugs verschiebt sich definitiv um mindestens sechs Monate.

Im Juli wurde der neue Flugzeugtyp von Boeing im Rahmen einer großen Feier erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Bereits damals war aufgrund technischer Probleme bei der Montage das Testprogramm des Flugzeugs schon mehrfach verschoben worden. Die Verantwortlichen hielten zum damaligen Zeitpunkt jedoch an den ursprünglich genannten Terminen für die Erstauslieferung (Mai 2008) fest. Verschiedene Experten betrachteten diese Zielsetzung jedoch als sehr ambitioniert, wenn nicht sogar unrealistisch, denn für das notwendige intensive Testprogramm werden bei solchen Flugzeugtypen in der Regel mindestens 12 Monate kalkuliert.

Wahrscheinlich wollten die Boeing Verantwortlichen nicht den gleichen Imageverlust erleiden wie der Wettbewerber Airbus, der die Auslieferung seines Prestige Großraumfliegers A380 mehrfach verschieben mußte und dafür in der Öffentlichkeit und von seinen Kunden eine Menge Kritik einstecken mußte. Wegen der anhaltenden technischen Probleme mußte jetzt allerdings auch das Management von Boeing einsehen, dass der Termin für die Erstauslieferung definitiv nicht zu halten war und notgedrungen die Öffentlichkeit und Kunden darüber informieren.

Besonders einige chinesische Fluggesellschaften dürften darüber sehr verärgert sein, denn diese wollten das neue Flugzeug unbedingt bis zum Beginn der Olympischen Spiele im nächsten Jahr präsentieren. Daraus wird jetzt allerdings nichts.