Service-Hotline

„Fahrrad statt Auto“ –so lautet die Devise in unserem nordischen Nachbarland Dänemark. Um Städtern und Pendlern das Rad fahren schmackhafter zu machen, werden in den großen Städten des Landes mehrspurige Fahrradwege, sogenannte „Fahrradautobahnen“ gebaut. Auf den „Cykelsuperstier“ genießen Benutzer des umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels grüne Welle und können kostenlos Luft und Wasser „tanken“.

In Kopenhagen, Arhus, Odense und Aalborg läuft der dreispurige Ausbau der neuen Super-Radwege bereits auf Hochtouren. Parallel dazu sind seit Mitte September in 18 Gemeinden Testradfahrer unterwegs, die noch mehr über die Bedürfnisse der Berufspendler und Freizeitfahrer herausfinden sollen. Die Fertigstellung der „Rad-Highways“ ist für das Jahr 2011 geplant. Weitere Infos unter www.cykelsuperstier.dk.