Service-Hotline

Eine Kreuzfahrt in den Sommerferien ist in der Regel nicht unbedingt das, woran Familien als erstes bei ihrer Urlaubsplanung denken. Wenn überhaupt, dann vielleicht noch auf einem der AIDA-Clubschiffe – aber auf einem klassischen Kreuzfahrtschiff? Kein familiengerechtes Angebot an Bord, Landausflüge, die vor allem gesetzteres Publikum ansprechen und dann auch noch viel zu teuer. So oder ähnlich würden sicher die Urteile lauten, wenn man urlaubswillige Familien nach ihren Einschätzungen für eine Reise auf der Astor befragen würden.

So oder ähnlich könnten vielleicht auch die Einschätzungen der Marketingstrategen von TransOcean gelautet haben, als diese sich überlegt haben, wie man die Astor, die von TranOcean vermarktet wird, auch in den Sommerferien mit Gästen füllen kann und sich dabei vielleicht gleichzeitig auch noch eine neue Zielgruppe – nämlich die der Familien – erschließt.

Herausgekommen ist ein durchaus attraktives Familienprodukt, das – im Gegensatz zu vielen anderen (angeblichen) Familienangeboten – vor allem auch in der sonst teuersten Reisezeit, den Sommerferien, Bestand hat. Auf zwei Kreuzfahrten in diesem August in Richtunge Skandinavien und Baltikum wurde das Bordprogramm nämlich komplett auf die jungen Gäaste umgestellt und zugeschnitten. Schnitzeljagd, Bordralley und Schatzsuche statt Cocktailempfang und Captains Dinner heißt es dann nämlich schwerpunktmäßig auf dem beliebten Kreuzfahrtschiff. Bordprogramm und Landausflüge wurden speziell für Familen mit Kindern erweitert, sogar einen eigenen Kinder-Club soll es an Bord geben. Und auch beim Preis haben sich die Marketingexperten etwas einfallen lassen: auf beiden Touren gibt es einen Familien-Komplettpreis, bei dem zwei Erwachsenen und zwei Kinder bis einschießließlich 17 Jahren bereits eingeschlossen sind. Einziger Wermutstropfen: die Kinder müssen in der Kabine der Eltern schlafen, was unter Umständen schon einmal ziemlich eng werden kann. Trotzdem finden wir die Idee gut und sind gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte der Teilnehmer.

Die beiden Touren finden übrigens statt vom 09.-16.08.2011 (Kiel – Bergen – Stavanger – Oslo – Göteborg – Kopenhagen – Kiel ) und vom 16.-29.08.2011 (Kiel – Klaipeda – Stockholm – Umea – Kemi – Helsinki – St. Petersburg – Tallinn – Visby – Rønne – Kiel). Die erste Tour wird für 2.720 Euro (Familienpreis) angeboten, die zweite für 5.300 Euro.