Service-Hotline

Wer derzeit Kopenhagen besucht, kann eigentlich im nächsten Jahr wiederkommen, denn das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt befindet sich derzeit nicht auf seinem angestammten Platz im Hafen der dänischen Metropole. Der freie Platz im Hafen der Stadt hat auch einen Grund, denn für die Kleine Meerjungfrau geht es quasi bis an das andere Ende der Welt, nach China. In Shanghai wird sie ein Teil der Expo-Weltausstellung, bevor sie erst im November dieses Jahres in die dänische Hauptstadt zurückkehrt.

Die Dänische Bevölkerung zeigt sich bisher nicht sonderlich begeistert von dem Verleih ihres Wahrzeichens und kritisiert die wirtschaftlichen Hintergedanken der Politiker, denn die schließlich hat die 96 Jahre alte Bronze-Statue ja eh schon einiges mitmachen müssen: so wurde sie bereits dreimal Opfer eines Attentats, bei denen die Meerjungfrau zweimal enthauptet und ihr einmal der Arm abgesägt wurde. Ähnliches dürfte der Dame in der Sicherheitsverwahrung der Chinesen dann wohl nicht passieren.