Service-Hotline

Das Wachstum im deutschen Kreuzfahrtenmarkt für Hochseekreuzfahrten ist laut einer gemeinsamen Studie des Deutschen ReiseVerbands (DRV) und der deutschen Niederlassung des internationalen Kreuzfahrtverbands Cruise Lines International Association (CLIA Deutschland) ungebrochen. Demnach verzeichneten die Hochseekreuzfahrtunternehmen in Deutschland im vergangenen Jahr ein Passagierwachstum von 9,2 Prozent auf 1,69 Millionen Gäste (2012: 1,54 Millionen Gäste) und damit einen neuen Rekord.!–more–>

Maßgeblich geprägt wird die Entwicklung in Deutschland von den Schiffen der AIDA-Flotte. Insgesamt 763.700 Gäste aus Deutschland entschieden sich 2013 für eine Kreuzfahrt mit AIDA Cruises. Das waren rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist das Kreuzfahrtunternehmen doppelt so stark gewachsen wie der Gesamtmarkt.

Ein Ende des Wachstums ist – zumindest bei AIDA Cruises – noch nicht abzusehen, denn bis 2016 wird die AIDA Flotte von derzeit zehn auf zwölf Schiffe wachsen und damit neue Kapazitäten, die gefüllt werden wollen, in den Markt stellen. Das erste Schiff der neuen AIDA Generation wird 2015 auf den Namen AIDAprima getauft. Ab dem 20. Juni 2015 ist Hamburg ganzjährig Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima zu den Metropolen Westeuropas.