Service-Hotline

Weil Tigerhaie so ziemlich alles verschlingen, was ihnen in die Quere kommt, gelten sie auch als „Müllschlucker des Ozeans“. Statistisch betrachtet, sind sie die zweitgefährlichste Hai-Spezies nach dem Weißen Hai. Dennoch üben die charakteristisch gestreiften Fische eine große Faszination auf Taucher aus. Auch auf den Malediven wurden die Tiere schon häufiger gesichtet.

Für Taucher, die speziell nach Tigerhaien suchen, gewinnt besonders ein Ziel in letzter Zeit an Popularität: Fuvahmulah gilt als der ideale Ort, um den Meerestiger regelmäßig zu Gesicht zu bekommen. „Wir haben jetzt etwa 40 Tigerhaie identifiziert“, verriet Ibrahim Shiyan, der erfahrenste Guide der Fuvahmulah Dive School. Die Tauchschule, die im April letzen Jahres von Scuba Schools International (SSI) zertifiziert wurde, führt seit sechs Monaten Unterwasserforschung über das Meeresleben am riesigen Riff von Fuvahmulah durch. Das Team von Fuvahmulah Dive hat zudem kürzlich den speziellen Tauchplatz „Tiger’s Zoo“ etabliert, wo das ganze Jahr über Tigerhaie beobachtet werden können. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.fuvahmulahdive.com/tiger-zoo. (Maldives Marketing)