Service-Hotline

Das Luxushotel Mandarin Oriental Ritz in Madrid wird nach der umfangreichsten Renovierung in seiner 110-jährigen Geschichte am 15. April wieder seine Türen öffnen.

Während der dreijährigen Renovierung arbeiteten der spanische Architekt Rafael de La-Hoz und die Pariser Designer Gilles & Boissier bei der Neugestaltung eng zusammen. Nun strahlt das Dekor Eleganz und Klassizismus mit einem zeitgenössischen Touch aus. Es gelang, den einzigartigen Charakter des Gebäudes im Belle-Époque-Stil und den ursprünglichen Geist, der von César Ritz konzipiert wurde, zu bewahren.

Die relevante kulturelle und gesellschaftliche Rolle, die das Hotel schon immer spielte, wird sich erneut in verschiedenen Projekten mit Künstlern, Kunsthandwerkern und Kreativen auf lokaler und nationaler Ebene widerspiegeln. Ihre Kreationen sollen im Mittelpunkt einer Reihe von Kooperationen stehen, die in den kommenden Monaten vorgestellt und dazu beitragen werden, das Ritz Madrid zu einem eigenständigen Anziehungspunkt beim Besuch der spanischen Hauptstadt zu machen.
Das renovierte Hotel ist mit 153 luxuriös eingerichteten Zimmern, darunter 53 geräumige Suiten, ausgestattet. Die Erweiterung der Anzahl an Suiten mit insgesamt 5 verschiedenen Kategorien, bietet den Gästen die ultimative urbane Luxusunterkunft.

Das größte Zimmer des Hotels, die Royal Suite, nimmt fast 190 m2 in der ersten Etage ein. Die Suite befindet sich an demselben Ort, an dem César Ritz sie entworfen hatte und an dem über 100 Jahre lang Könige und Berühmtheiten übernachteten. (FVA Spanien)