Service-Hotline
Schnorchler schwimmen zusammen mit Haien in einem Pool

Ein ungefährliches Abenteuer. Die Haie sind Menschen gewöhnt und daher für die Schnorchler ungefährlich. Bild: SeaWorld Parks.

Gemeinsam mit Haien im Wasser: Dieses außergewöhnliche Erlebnis gibt es neu in Discovery Cove, dem exklusiven Tagesresort von SeaWorld Parks & Entertainment in der Themenpark-Metropole Orlando in Florida.

Die Jäger der Tiefe spielen eine wichtige Rolle beim Erhalt des Gleichgewichts in den Ozeanen. Leider sind aktuell viele Arten durch die Jagd (auf ihre Flossen) und Überfischung bedroht.

Während einer Einführung informiert das “Hai-Team” über die Anatomie der Tiere und welchen Gefahren die größten Fische heute in ihrer natürlichen Umgebung ausgesetzt sind. Dann treffen die Besucher im tieferen Wasser direkt mit Vertretern dieser fünf Arten zusammen: Kleiner Schwarzspitzenhai, Weißspitzen-Riffhai, Ammenhai, Zebrahai und Wobbegong (Teppichhai).

Die Tiere sind an den Umgang mit Menschen gewöhnt und daher ungefährlich. Zu ihrem Schutz tragen die Teilnehmer lange Neoprenanzüge sowie Schwimm- und Handschuhe. Während der gesamten Programmdauer sind mehrere Meerestier-Experten des Parks anwesend. Das Mindestalter für die „Shark Session“ beträgt zehn Jahre. Das Sonderprogramm kostet 85 US-Dollar (circa 73 Euro) in Ergänzung zum Tagesticket. Der Park spendet fünf Prozent der Einnahmen an die Guy Harvey Ocean Foundation für die Erforschung und den Schutz der Haie. (SeaWorld Parks)